Uwe Schwarze | Fotografie Berlin

Der letzte Raum

Die meisten Menschen verbringen ihr ganzes Leben in ihren eigenen vier Wänden, in Wohnungen oder Häusern, mit bis zu vier oder mehr Zimmern. Irgendwann jedoch fällt bei vielen die Entscheidung in ein Seniorenwohnhaus zu ziehen und sie müssen die meisten ihrer lieb gewordenen Dinge zurücklassen. Denn oft steht den Senioren dann nur noch ein Zimmer zur Verfügung. Was haben sie mitgenommen und warum? Und welche Erinnerungen sind mit den Gegenständen verbunden. Welche Bilder, Fotos und kleinen Dinge erzählen von einem ereignisreichen Leben?

In dem Fotoprojekt „Der letzte Raum“ war es mir wichtig zu zeigen, mit welchen Dingen aus ihrem vergangenen Leben sich die Bewohner eines Seniorenheims umgeben, wenn sie in ihren letzten Raum ziehen. Was ist ihnen lieb und teuer, an dem Ort, an dem sie Ihren Lebensabend verbringen werden? Diese Bilder werden ergänzt von Portraits der Frauen und Männer in ihrem Zimmer, in dem sie leben. Portrait und Raum werden zusammen präsentiert, gehen eine Verbindung ein und zeigen einen fragmentarischen Ausschnitt der Lebenswelten alter Menschen.

Berlin, 2009